:POWEREDBY_black-wickelschen:
~*~*~*~*~*~*~*~

13. Juni - Tag 74

Heute war ich in einer Grundschule, die ausserhalb der Stadt liegt und in der nur 14 schueler sind. Die erste und zweite klasse und die dritte und vierte Klasse werden hier zusammen unterrichtet.

Zuerst gab es auch eine Begruessungszeremonie. Einer der Lehrer hat mich vorgestellt, dann hab ich mich selber vorgestellt und ein bisschen ueber deutschland erzaehlt. Die schueler haben fragen nach meinem Lieblingsessen und der deutschen tierwelt usw gestellt. Danach gab es einen kleinen Deutschkurs ^^ ich hab mit ihnen Guten Tag, Danke und Auf Wiedersehen geuebt. Und natuerlich ein paar Obst-Namen fuer das anschliessende Fruits basket spiel ^^ (im deutschen sowas wie baeumchen wechsel dich). Die schueler haben dann noch ihr schullied gesungen, wir haben ein gruppenbild geknipst und dann durfte ich wieder den Unterricht beobachten. Hiragana-schreiben bei den kleinen, Kalligraphie bei den mittleren und Physik bei den grossen. Anschliessend war dann fuer alle zusammen sportunterricht. Einradfahren. Man die hatten das echt drauf! Danach gabs mittagessen. Diesmal in einem gemeinschaftlichen speiseraum. Danach war wieder Putzen angesagt. Ich hab den boden gemopt ^^ Mit den dritt- und viertklaesslern bin ich danach zum direkt daneben liegenden Shrein gegangen. Der Priester dort hat uns etwas ueber den Shrein und die verschiedenen Pflanzen dort erzaehlt. Zum schluss haben wir noch pflaumen von den dortigen pflaumenbaeumen bekommen. aber die sind noch nicht richtig reif.

Zurueck im Rathaus durfte ich dann (nach langem nachbohren) noch etwas ueber die arbeit des Amtes lernen. Der Menueplan fuer das essen der Grundschulen und der junior high schools wird hier gemacht. Von einer ernaehrungsexpertin. Alle schueler essen das gleiche. Die schueler der High school bringen fast alle ein bento von zuhause mit. daher gibt es hier kein gemeinsames essen. Die arbeit an dem jeweiligen Monats-menueplan beginnt zwei monate vorher. Gegessen wird, was auf den tisch kommt. Schleckig darf hier kein japanischer schueler sein. Eine ausnahme gibt es lediglich im falle von Allergien. Fuer die beschaffung der Essenszutaten ist jede Schule aber selbststaendig zustaendig. Die Essen kosten zwischen 220 und 250 yen. Die zuweisung zu den schulen erfolgt wie in deutschland nach wohngebiet. Schulbusse gibt es hier nicht. Die schueler laufen in gruppen zur schule. daher gibt es eben auch so kleine schulen wie die von gestern. Die maximalbelegung pro klasse ist 30 schueler. Die Lehrer sind auch beamte. Angestellt bei der Praefektur. Wie in deutschland auch.

Waehrend der 6 Jahre Grundschule lernen die schueler ca 1000 kanji. und natuerlich hiragana und katakana. der gesamte Lehrplan ist fuer ganz japan einheitlich und wird von der Regierung gemacht.

14.6.07 04:14
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Catch


Pageseite
Pageseite
Pageseite
Pageseite

the


Hier können Text, mehr Pageseiten, Bilder u.ä. eingefügt werden..

butterfly


Pageseite
Pageseite
Pageseite
Pageseite








Credits


Layout
Picture by
Jetzt auch bloggen!
} Gratis bloggen bei
myblog.de